Argumentationstraining gegen rechtspopulistische und asylfeindliche Sprüche

Wie gehen wir mit (Alltags-)Rassismus um? Wie verhalten wir uns in bestimmten Situationen richtig?
Was mache ich, wenn in der Supermarktschlange Menschen pauschal des Diebstahls verdächtigt werden, weil sie einen Migrationshintergrund haben könnten oder wenn Kitaeltern den unverzüglichen Stopp von Einwanderung fordern, um die "deutsche Kultur" zu retten?
Wer solchen Aussagen wirksam begegnen will, sollte inhaltlich gewappnt sein, die Situation einschätzen können und sich der eigenen Grenzen bewusst sein.

Das Argumentationstraining stellt Handwerkszeug und Kommunikationsstrategien zur Verfügung und soll die Verhaltenssicherheit im Umgang mit Nachbar*innen, Arbeitskolleg*innen und Jugendlichen stärken.
Ausgehend von den Erfahrungen der Teilnehmer*innen werden unterschiedliche Handlungsmöglichkeiten besprochen, Kommunikationsweisen erarbeitet und mögliche Gegenstrategien in Rollenspielen erprobt.

Wer: [moskito] - Fach- und Netzwerkstelle gegen Rechtsextremismus, für Demokratie und Vielfalt
Kosten: kostenfrei
Wo: Gruppenraum DG

Dienstag
29. Oktober
9.30 Uhr bis 15.30 Uhr

Anmelden: moskito@pfefferwerk.de

Internet: Öffnet externen Link in neuem Fensterwww.pfefferwerk.de/moskito

 

Aktuelle Angebote

 
Logos der Förderer des Stadtteilzentrum Pankow